THE NEW INSIDER beantwortet eure Corona-Fragen!

Auch bei uns trudeln einige Fragen zum neuartigen Corona-Virus Covid-19 ein. Einige davon beantworten wir exklusiv auf unserer Website.

Das Q&A wird täglich aktualisiert. Sendet uns weiterhin gerne Fragen, die wir versuchen zu beantworten. 

Können die Spieler des VfL Osnabrück auch auf Kurzarbeit gesetzt werden?

Grundsätzlich ist das auch bei den Spielern unserer Heimmannschaft möglich. Vereine aus der dritten Liga, u.a. der 1. FC Kaiserslautern und Carl-Zeiss Jena haben dies schon getan.

Wie zuverlässig ist der Corona-Schnelltest?

Das kann man so pauschal nicht sagen. Dr. Daniela Huzly, Bundesvorsitzende des Berufsverbands der Ärzte für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie erklärt dazu: „Aktuell vermarktete Schnelltests suchen nicht nach Erregern, sondern nach Antikörpern. Diese sind bei Virusinfektionen meist frühestens eine Woche nach Erkrankungsbeginn nachweisbar, in der Regel sogar erst nach 14 Tagen. Für SARS-CoV-2 liegen noch gar keine gesicherten Erkenntnisse hierzu vor.“ Im Corona-Testzentrum am Osnabrücker Limberg können täglich 40 Personen einen Abstrich abgeben.

Dürfen Kosmetikstudios weiterhin ihre Geschäfte öffnen?

Laut Pressesprecher des Landkreis Osnabrück Burkhard Riepenhoff müssen auch Kosmetikstudios geschlossen bleiben! Riepenhoff: „Unser Ziel ist es doch den Virus aufzuhalten, warum sollte man ein derartiges Studio überhaupt noch aufsuchen?“ Riepenhoff sei sich sicher, dass auch Friseure bald schließen müssen. Das wäre nur eine Frage der Zeit.

Darf man noch Blut spenden?

Laut Mitteilung des DRK-Blutspendedienstes NSTOB dürfen Bürger, die sich gesund und fit fühlen, keine grippalen oder Erkältungs-Symptomen zeigen, kein Corona-Risikogebiet bereist sowie keinen Kontakt mit Infizierten, Erkrankten oder pozentiell Infizierten (sogenannte Kontaktfälle) hatten. Auf wen der letzte Punkt zutrifft, muss vier Wochen warten, bis er prinzipiell wieder spenden darf. Laut der NSTOB gibt es keine Belege, dass der Erreger auch über das Blut übertragbar ist, dennoch ist auch hier äußerste Vorsicht geboten. 

Stand 18.03.2020 , 16:40 Uhr